Maßnahmen anlässlich der Corona-Krise

Im aktuellen Kontext der Corona-Krise möchte Michel Basler die Beteiligung der Arbeitnehmer würdigen, die es dem Unternehmen ermöglicht hat, im Geschäft zu bleiben. Es hat sich an die Anforderungen ihrer Kunden angepasst, von denen einige Geräte an das Gesundheitspersonal liefern.

In Absprache mit dem Personal hat Michel Basler im Zusammenhang mit der Corona-Krise rasch Maßnahmen ergriffen, um die Tätigkeit fortzusetzen. Insbesondere organisierte er von Anfang an die Telearbeit, die Umsetzung von Hygieneschutzmaßnahmen, die Abgrenzung der Arbeitsplätze, die regelmäßige Desinfektion kritischer Bereiche, die Anpassung der Arbeitszeiten und Pausen usw.. Als Geste der Solidarität spendete das Pulversheimer Unternehmen Masken, Handschuhe und Overalls für Krankenhäuser.

Darüber hinaus waren Kollegen innerhalb von Aalberts weltweit an der Herstellung und Installation von Beatmungsgeräten beteiligt, entwickelten ein System von Krankenhausbetten mit Unterdruck (um das Pflegepersonal nicht zu verunreinigen) und stellten Visiere im 3D-Druck her.