Zum Inhalt springen
Deutsch
Ihr Direktkontakt

Sprechen Sie mit uns.
Wir sind auch in Ihrer Nähe.

Galvanisieren

Galvanisieren

Galvanisch abgeschiedene Metallschichten zur Verbesserung der Bauteileigenschaften.

Welche metallischen Schichten werden bei Aalberts surface treatment galvanisch abgeschieden?

Welche metallischen Schichten werden bei Aalberts surface treatment galvanisch abgeschieden?

Folgende metallische Schichten werden bei uns erzeugt: Chrom, DURALLOY® (Hartchrom), Gold, Kupfer, Nickel, Nickel-Sulfamat, Silber, Zink, Zink-Eisen, Zink-Nickel und Zinn.

Chrom (Cr)

Chrom wird aus einem Elektrolyten in metallischer Form abgeschieden, oftmals in Kombination mit Kupfer und Nickel (Cu-Ni-Cr-Schichten). In vielen Fällen erfolgt eine Vorbehandlung der Oberfläche durch Polieren oder Schleifen. Aalberts Surface Treatment erzeugt Glanzchrom-, Mattchrom- und Schwarzchromschichten.

  • Eigenschaften

    Chromschichten bieten einen guten Korrosionsschutz mit hervorragender Optik bei hoher Härte.

    Eine weitere Steigerung des Korrosionsschutzes und der Verschleißbeständigkeit ist durch Hartchrom möglich.

  • Grundwerkstoffe

    Als Grundwerkstoffe für das Verchromen eignen sich Buntmetalle, Eisenwerkstoffe, Edelstahl und Zinkdruckguss.

  • Einsatzmöglichkeit

    Chrom-Schichten sind in der Automobilindustrie wie auch in der Möbelbranche und vielen weiteren Industriezweigen wegen ihres dekorativen Aussehens beliebt. Einsatzgebiete von Hartchrom sind schwer beanspruchte Werkstücke wie Bremsscheiben, Kugelküken in Pipelines oder Walzen und Zylinder aller Art im Bereich der Druckindustrie, der Folienherstellung, der Papiererzeugung, der Lebensmittelindustrie und im Maschinenbau.

DURALLOY®

DURALLOY® ist eine extrem harte, rissfreie, präzise, sehr dünne und hochreine metallische Chrombeschichtung. Durch die geringe Prozesstemperatur ergibt sich keine Gefügeveränderung des Grundmaterials. Dieser wesentliche Vorteil des Verfahrens gewährleistet Form- und Härtestabilität.

DURALLOY®-Schichten haben eine homogene Perlstruktur. Sanfte und homogene Übergänge ohne scharfe Kanten der Mikrostruktur ermöglichen die Ölspeicherung in der Oberfläche. Zusätzliche Schichten (Duplex) können aufgebracht werden, um die Notlaufeigenschaften zu verbessern oder anderen spezifischen Anforderungen zu genügen.

  • Eigenschaften

    DURALLOY®-Schichten optimieren Reibungsvorgänge. Sie tragen wirksam zum Schutz gegen Reib- und Schwingungskorrosion bei und erhöhen damit entscheidend die Verschleißbeständigkeit des beispielsweise in Getrieben oder bei Welle-Nabe-Verbindungen beanspruchten Materials. Die perlstrukturierte Oberfläche der DURALLOY® -Schichten ermöglicht eine herausragende chemische Resistenz sowie Materialhärte für Bereiche, in denen konventionelle Beschichtungssysteme bei vergleichbaren Schichtdicken nicht mehr ausreichen.

  • Grundwerkstoffe

    Die Palette der DURALLOY®-veredelbaren Werkstoffe umfasst Stähle bis zu 62 HRc und bis zu einem Chromgehalt von 15%, Edelstähle, Grauguss, Sintermetalle und Bronze.

  • Einsatzmöglichkeit

    DURALLOY®-Schichten schützen vor Druckbelastungen, Mangelschmierung, Reibkorrosion und Schwingungskorrosion Sie widerstehen hohen Temperaturen sowie Korrosion und Verschleiß. Sie gewährleisten niedrige Reibung und Trockenschmierung. DURALLOY®-Schichten eignen sich besonders für Linearführungen oder Kugellager und kommen auch für Bauteile in Frage, die aggressiven Gasen ausgesetzt sind (Walzwerke, Hüttenwesen, Wehrtechnik).

    Die bedeutendsten Anwenderbranchen sind: Automobilbau, Dekorativer Bereich, Druckmaschinenbau, Hydraulik, Industriegetriebe, Luft- und Raumfahrt, Medizintechnik, Offshore-Bereich, Textilmaschinen, Wälzlagertechnik, Wehrtechnik und Werkzeugmaschinen.

  • Verfahrensstandorte

    Aalberts Surface Treatment GmbH

    Eckweg 6
    78048 Villingen-Schwenningen
    Deutschland

    Tel.: +49 7721 40444 0
    Fax: +49 7721 40444 29

    E-Mail schreiben

    DURALLOY AG Schweiz

    Altgraben 19
    4624 Härkingen
    Schweiz

    Tel.: +41 62 388800 0
    Fax: +41 62 388800 8

    E-Mail schreiben

Gold (Au)

Unedle Metalle in Gold zu verwandeln ist ein uralter Menschheitstraum, den wir auch nicht erfüllen können. Aber wir können metallische Bauteile vergolden, da heißt mit einer Goldschicht versehen. Beim Galvanisieren wird das Gold durch einen gleichmäßigen Stromfluss aus einem mit Salzen und Gold-Ionen angereicherten Elektrolyten auf der leitfähigen Oberfläche des Bauteils abgeschieden.

  • Eigenschaften

    Gold-Schichten zeigen allgemein eine hohe Duktilität, eine Anlaufbeständigkeit, eine gute Lötfähigkeit und einen geringen spezifischen elektrischen Widerstand. Wir bieten herkömmliche Goldschichten als auch Gold/Kobalt-Legierungsschichten an, welche verschleißfester und härter sind.

  • Grundwerkstoffe

    Gold und Gold-Kobalt werden bei uns auf Aluminium-Legierungen, Buntmetallen, Eisenwerkstoffen und Titanwerkstoffen abgeschieden. Nur vergoldet werden zusätzlich Edelstahl und Zinkdruckguss.

  • Einsatzmöglichkeit

    Gold- und Gold/Kobalt-Legierungsschichten eignen sich beispielsweise für Steckverbinder für die Elektronikindustrie, für Batterien, für die LED-Fertigung, für professionelle Halogenlampen, für Bauteile für die Raumfahrt, für Radareinrichtungen sowie zum Hochtemperaturlöten.

  • Verfahrensstandorte

    Aalberts Surface Treatment GmbH

    Kronskamp 122
    22880 Wedel
    Deutschland

    Tel.: +49 4103 80012 0
    Fax: +49 4103 80012 29

    E-Mail schreiben

    Aalberts Surface Treatment GmbH

    Eckweg 6
    78048 Villingen-Schwenningen
    Deutschland

    Tel.: +49 7721 40444 0
    Fax: +49 7721 40444 29

    E-Mail schreiben

    Aalberts Surface Treatment Eindhoven B.V.

    Hurksestraat 32
    5652 AL Eindhoven
    Niederlande

    Tel.: +31 402 5076 07

    E-Mail schreiben

Kupfer (Cu)

In einem elektrolytischen Prozess werden glänzende, feinkristalline und duktile Kupfer-Schichten abgeschieden. Kupfer dient als Unterbau für weitere galvanische Oberflächen wie Nickel. Kupfer-Nickel (Cu/Ni) - Schichtsysteme erfüllen viele Anforderungen in Bezug auf Korrosionsschutz bei gleichzeitig dekorativem Erscheinungsbild.

  • Eigenschaften

    Kupfer besitzt eine gute Deckfähigkeit, eine hohe Duktilität und eine sehr gute Strom- und Wärmeleitfähigkeit. Als Unterschicht wirkt es daher Spannungen zwischen dem Bauteil und dem Schichtsystem entgegen. Kupfer sorgt für eine gute Haftung und stellt in der Kombinationsbeschichtung eine Korrosionsbarriere dar. Eine Kupfer-Schicht ist eine ideale Zwischenschicht vor dem Vernickeln und Verzinnen. Die Verkupferung hat einen einebnenden Effekt und einen entscheidenden Einfluss auf die Glanzwirkung der Endschicht. Kupferoberflächen können auch nachträglich passiviert werden.

  • Grundwerkstoffe

    Wir verkupfern Buntmetalle, Eisenwerkstoffe, Edelstahl sowie Zinkdruckguss.

  • Einsatzmöglichkeit

    Kupferschichten alleine werden selten benötigt, da Kupfer leicht grün anläuft, besonders an feuchter Luft. Es kann jedoch als Lackieruntergrund oder Vorbehandlung vor anderen Oberflächenbehandlungen dienen. Die so beschichteten Bauteile genügen dekorativen Zwecken oder finden Verwendung in der Elektro- und Elektronikindustrie (z.B. Steckverbinder).

Nickel (Ni)

Als Vernickeln bezeichnet man das Überziehen von metallischen Werkstücken mit einer Nickelschicht. Nickel hat eine silberhelle Farbe allerdings mit einem leicht gelblichen Farbton. Die Nickelschicht wird auf elektrolytischem Wege aus so genannten Nickelelektrolyten abgeschieden.

  • Eigenschaften

    Durch spezielle organische Zusätze im Elektrolyten und durch Variieren bestimmter Verfahrensparameter werden feine Unregelmäßigkeiten in der Oberfläche der Werkstücke eingeebnet und es wird eine glänzende Oberfläche erzeugt. Durch die Vernickelung wird die elektrische Leitfähigkeit und die Korrosionsbeständigkeit erhöht.

  • Grundwerkstoffe

    Vernickelt werden bei uns Buntmetalle, Eisenwerkstoffe, Edelstahl und Zinkdruckguss.

  • Einsatzmöglichkeit

    Vernickelte Bauteile als Endschicht sind im dekorativen Bereich eine mögliche Alternative zu Chromschichten. Als Endschicht kann Nickel sehr gut matt bis glänzend poliert werden. Gefragt sind Nickelschichten vor allem in der Automobilindustrie und in der Elektrotechnik / Elektronik.

Nickel-Sulfamat

Nickel-Sulfamat ist eine komplexe chemische Verbindung, die in Elektrolytlösungen zur Abscheidung von relativ dicken und reinen Nickelschichten verwendet wird. Die Beschichtung eignet sich zur Reparatur beschädigter und fehlerhafter Bauteile.

  • Eigenschaften

    Nickelschichten aus Nickel-Sulfamat-Elektrolyten (Nickel-Sulfamat-Schichten) haben eine geringe Eigenspannung, die auch in Druckspannung umgesetzt werden kann. Sie können sehr viel dicker abgeschieden werden als klassische Nickelschichten. Nickel-Sulfamat-Schichten sind sehr duktil und bietet einen guten Schutz gegenüber Verschleiß und Korrosionsangriff. Die Schichten können darüber hinaus sehr gut mechanisch bearbeitet werden.

  • Grundwerkstoffe

    Für eine Nickel-Sulfamat-Behandlung eignen sich Aluminium-Legierungen, Buntmetalle, Eisenwerkstoffe sowie Edelstahl.

  • Einsatzmöglichkeit

    Nickel-Sulfamat wird vor allem dann empfohlen, wenn extrem dicke, spannungsfreie Schichten benötigt werden. Derartige Nickel-Schichten dienen auch als Grundierung für thermische Spritzschichten.

Silber (Ag)

Bei der galvanischen Versilberung wird in Elektrolyten unter Verwendung von Silbersalzen durch Stromfluss Silber auf Strom leitende Oberflächen von Werkstücken abgeschieden. Die chemische Zusammensetzung der Elektrolyte und der Verfahrensparameter beeinflussen dabei die Schichteigenschaften.

  • Eigenschaften

    Silberschichten verfügen über eine sehr hohe elektrische Leitfähigkeit, eine gute Chemikalienbeständigkeit und eine hohe Duktilität. Sie eignen sich gut zum Löten, verringern Übergangswiderstände und wirken selbstschmierend.

  • Grundwerkstoffe

    Versilbert werden von uns Aluminium-Legierungen, Buntmetalle, Eisenwerkstoffe, Edelstahl, Titanwerkstoffe sowie Zinkdruckguss.

  • Einsatzmöglichkeit

    Silber-Schichten finden auf Grund ihrer hervorragenden elektrischen Leitfähigkeit unter anderem häufig in der Elektronik-, Hochspannungs- und Telekommunikationsindustrie Anwendung: Elektrische Schalter, Hochspannungsleiter oder Gehäuse. Außerdem wird Silber häufig in der Nahrungsmittelindustrie und der chemischen Industrie eingesetzt. So werden beispielsweise Verbindungsstücke und Absperrhähne aus rostfreiem Stahl versilbert, um ein Fressen und Korrodieren zu vermeiden.

  • Verfahrensstandorte

    Aalberts Surface Treatment GmbH

    Eckweg 6
    78048 Villingen-Schwenningen
    Deutschland

    Tel.: +49 7721 40444 0
    Fax: +49 7721 40444 29

    E-Mail schreiben

    Aalberts Surface Treatment Eindhoven B.V.

    Hurksestraat 32
    5652 AL Eindhoven
    Niederlande

    Tel.: +31 402 5076 07

    E-Mail schreiben

Zink (Zn)

Die galvanische Verzinkung ist das kostengünstigste, effektivste und das meistangewandte Verfahren zur Erreichung eines zuverlässigen Korrosionsschutzes. Die Verarbeitung erfolgt am Gestell und in der Trommel.

  • Passivierungen sind erhältlich in Blau, Schwarz, Transparent und Dickschicht.
  • Topcoats (Versiegelungen) sind optional möglich.
  • Wärmebehandlungen (Tempern) zum Wasserstoffentzug im Anschluss an den Beschichtungsprozess können durchgeführt werden.
  • Eigenschaften

    Zinkschichten sind dekorativ und funktional. Sie besitzen eine gute Temperaturbeständigkeit und einen zuverlässigen Korrosionsschutz. Die Schichten sind Cr(VI) - frei.

  • Grundwerkstoffe

    Verzinkt werden in der Regel Stahllegierungen.

  • Einsatzmöglichkeit

    Galvanisch Zink wird in allen denkbaren Branchen, wie in der Automobilindustrie, Sanitärtechnik, Bau- und Beschlägeindustrie sowie metallverarbeitenden Industrie, in Bereichen mit normalen Temperaturbelastungen bis hin zu hohen Korrosionsschutzanforderungen eingesetzt.

  • Verfahrensstandorte

    Aalberts Surface Treatment GmbH

    Untitzer Straße 6
    07570 Wünschendorf
    Deutschland

    Tel.: +49 36603 841 0
    Fax: +49 36603 882 02

    E-Mail schreiben

    Aalberts Surface Treatment GmbH

    Lutherstraße 18
    08297 Zwönitz
    Deutschland

    Tel.: +49 37754 505 0
    Fax: +49 37754 505 24

    E-Mail schreiben

    Aalberts Surface Treatment AG

    Industriezone Schächenwald
    6460 Altdorf
    Schweiz

    Tel.: +41 41 875670 0
    Fax: +41 41 875670 1

    E-Mail schreiben

    Aalberts Surface Treatment s.r.o.

    Budovatelů 484
    538 43 Třemošnice
    Tschechien

    Tel.: +420 469 617 631
    Fax: +420 469 662 020

    E-Mail schreiben

Zink-Eisen (Zn-Fe)

Die Zink-Eisen-Beschichtung ist ein galvanisches Beschichtungsverfahren für technische und dekorative Oberflächen. Passivierungen als Nachbehandlungen in schwarz oder transparent sind möglich. Eine anschließend aufgebrachte Versiegelung verbessert den Korrosionsschutz.

  • Eigenschaften

    Zink-Eisen-Beschichtungen ergeben eine technische Oberfläche mit dekorativem Anspruch. Der Korrosionsschutz ist sehr gut. Die Schichten haben eine erhöhte Temperaturbeständigkeit und zeigen ihre Stärke gerade bei extremen Temperaturbelastungen. Zink-Eisen-Schichten sind umweltverträglich, das sie frei von sechswertigem Chrom sind.

  • Grundwerkstoffe

    Beschichtet werden Stahllegierungen und Eisenwerkstoffe, inklusive Gusseisen.

  • Einsatzmöglichkeit

    Typische Einsatzmöglichkeiten finden sich in den Branchen Automobilindustrie, Baumaschinenindustrie, Blechverarbeitung, Elektrotechnik sowie Geräte- und Maschinenbau.

Zink-Nickel (Zn-Ni)

Die galvanisch abgeschiedene Zink-Nickel-Legierung erfüllt extrem hohe Korrosionsanforderungen der Automobilindustrie. In modernsten, vollautomatisierten Anlagen wird dieses Verfahren prozesssicher ausgeführt. Im Anschluss an die Beschichtung kann eine Cr(VI)-freie Passivierung aufgetragen werden, die die Oberfläche schützt. Anschließend aufgebrachte Versiegelungen und Topcoats steigern den Korrosionsschutz noch einmal.

  • Eigenschaften

    Zink-Nickel-Schichten bieten einen hohen Langzeitkorrosionsschutz, selbst bei starker thermischer Belastung. Kontaktkorrosion bei Stahlteilen in Verbindung mit Aluminium wird durch die Beschichtung vermieden.

    Zink-Nickel-Schichten sind sehr duktil. Beschichtete Produkte lassen sich ohne Abplatzen und Reißen der duktilen ZnNi - Schicht stark mechanisch verformen. In Untersuchungen wurde in Abhängigkeit der Teilegeometrie und Grundmaterialbeschaffenheit eine bis zu 180° bördelfähige (verformbare) Oberflächenbeschichtung bei konstant hoher Korrosionsbeständigkeit nachgewiesen.

  • Grundwerkstoffe

    Beschichtet werden Stahllegierungen und Eisenwerkstoffe, inklusive Gusseisen.

  • Einsatzmöglichkeit

    Klassische Einsatzmöglichkeiten von Bauteilen mit Zink-Nickel-Beschichtungen sind Motorräume, Fahrwerks- und Unterbodenbereiche im Automobilbau, sowie der Offshore-Bereich.

  • Verfahrensstandorte

    Aalberts Surface Treatment GmbH

    Lutherstraße 18
    08297 Zwönitz
    Deutschland

    Tel.: +49 37754 505 0
    Fax: +49 37754 505 24

    E-Mail schreiben

    Aalberts Surface Treatment s.r.o.

    Gemerská 588
    04951 Brzotín-Bak
    Slowakei

    Tel.: +421 58 78809 65

    E-Mail schreiben

Zinn (Sn)

Bei der galvanischen Verzinnung wird in Elektrolyten unter Verwendung von Zinnsalzen durch Stromfluss Zinn auf Strom leitende Oberflächen von Werkstücken abgeschieden. Wie beim Versilbern beeinflussen auch hier die chemische Zusammensetzung der Elektrolyte sowie die Stromstärke und die Spannung die Ergebnisse der Beschichtung.

  • Eigenschaften

    Zinnschichten sind gut lötbar und besitzen eine hohe Duktilität. Sie haben gute elektrotechnische Eigenschaften und bieten einen ausgezeichneten Korrosionsschutz, unter anderem auch auf Kupfer und Stahl. Sie sind gegenüber organischen Säuren bei fehlendem Sauerstoff chemisch beständig. Wie Silberschichten sind auch Zinnschichten selbstschmierend.

  • Grundwerkstoffe

    Wir bei Aalberts Surface Treatment verzinnen Aluminium-Legierungen, Buntmetalle, Eisenwerkstoffe, Edelstahl, Titanwerkstoffe sowie Zinkdruckguss.

  • Einsatzmöglichkeit

    Beim Verzinnen geht es hauptsächlich um technische Teile, die elektrisch leitfähig, lötfähig und elektromagnetisch abgeschirmt (Shielding) sein müssen: Gehäuse für Elektrostecker, Steckerkontakte. Auch selbstschmierende Lager sind eine Anwendung für Zinn- wie für Silberschichten.

  • Verfahrensstandorte

    Aalberts Surface Treatment GmbH

    Eckweg 6
    78048 Villingen-Schwenningen
    Deutschland

    Tel.: +49 7721 40444 0
    Fax: +49 7721 40444 29

    E-Mail schreiben

    Aalberts Surface Treatment Eindhoven B.V.

    Hurksestraat 32
    5652 AL Eindhoven
    Niederlande

    Tel.: +31 402 5076 07

    E-Mail schreiben

Produktanfrage

Wenn Sie uns etwas zu dem hier vorgestellten Produkt mitteilen möchten, so können Sie es gerne tun. Ihre Anfrage, Ihr Kommentar, Ihre Wünsche werden direkt an Ihren persönlichen Ansprechpartner weitergeleitet.

Weitere Verfahren

Sie haben eine Frage zu Werkstoffen oder Verfahren?
Sprechen Sie uns an. Wir sind auch in Ihrer Nähe.

Kontaktieren Sie uns
Home