Zum Inhalt springen
Deutsch
Ihr Direktkontakt

Sprechen Sie mit uns.
Wir sind auch in Ihrer Nähe.

Galvanotechnik

Galvanotechnik

Die Herstellung metallischer Überzüge mittels Galvanotechnik ist ein Verfahren mit langer Tradition. Heute bietet Aalberts surface treatment professionelle Galvanotechnik auf modernstem Stand. Das Ziel: Die Verbesserung der Eigenschaften Ihrer Bauteile! So sorgen wir zum Beispiel mithilfe der Galvanotechnik für höhere Verschleißfestigkeit und Korrosionsbeständigkeit sowie verbesserte Gleiteigenschaften.

Welche metallischen Schichten werden bei Aalberts surface treatment galvanisch abgeschieden?

Welche metallischen Schichten werden bei Aalberts surface treatment galvanisch abgeschieden?

Folgende metallische Schichten werden bei uns erzeugt: Chrom, DURALLOY® (Hartchrom), Gold, Kupfer, Nickel, Nickel-Sulfamat, Silber, Zink, Zink-Eisen, Zink-Nickel und Zinn.

Galvanisieren von Metallen

Beim Galvanisieren findet mittels Gleichstrom die Abscheidung von Überzugsmetall auf einem Werkstück statt. Welches Metall sich an der Anode befindet, hängt jedoch immer davon ab, womit der Gegenstand an der Kathode beschichtet werden soll. Je nach gewünschter Funktion oder dekorativem Zweck, scheiden wir eine der folgenden metallischen Schichten galvanisch ab:

  • Chrom
  • DURALLOY® (Hartchrom)
  • Gold
  • Kupfer
  • Nickel
  • Nickel-Sulfamat
  • Silber
  • Zink
  • Zink-Eisen
  • Zink-Nickel
  • Zinn

Gerne beraten wir Sie ausführlich und unverbindlich zu der geeigneten Oberflächentechnik und Oberflächenbeschichtung für Ihre Bauteile. Stellen Sie einfach eine kurze Anfrage.

Um einen Eindruck von unseren Kapazitäten in der Galvanotechnik zu bekommen, können Sie unser Dimensionstool nutzen.

Lesen Sie weiter, um mehr über die Vorteile und Funktionen der einzelnen Beschichtungen unserer Galvanotechnik zu erfahren.

Galvanotechnik – Technologie und Verfahren

Galvanotechnik Verfahren

Die Idee des Galvanisierens bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten für Praxis und Forschung: Während des im Deutschen auch als Elektroplattieren bekannten Verfahrens, werden die zur Oberflächenveredelung vorgesehenen Teile in spezielle Elektrolyte getaucht. Es kommt zu elektrochemischen und chemischen Prozessen. Bei elektrochemischen Prozessen bewirkt elektrischer Strom, dass sich Metallionen von der Anode, dem aufzubringenden Metall, lösen und an der Kathode, dem zu beschichtenden Gegenstand, ablagern. Verschiedene Parameter wie Anodenmaterial, Werkstoff, Elektrolytzusammensetzung, Temperatur und Stromstärke beeinflussen das Ergebnis.

Über die Grenzen der herkömmlichen Galvanotechnik hinaus

Unser Standort in Zwönitz

Unser Standort in Zwönitz

Galvanisieren

Produkte mit High-Tech-Galvanik ( Zinn, Silber, Gold, Silber)

Das Herz unserer galvanotechnischen Verfahren schlägt in Zwönitz, Deutschland. Dort wenden wir nicht nur modernste Verfahren an, es ist auch der Ort, an dem wir individuelle Lösungen für neuartige Bedarfe und Kundenwünsche entwickeln. Reicht ein bloßes Beschichtungsverfahren einmal nicht aus, wird dieses von uns mit anderen Maßnahmen flankiert, um am Ende das gewünschte Ergebnis zu erreichen.

Schwer galvanisierbare Stoffe unterziehen wir bevorzugt einer chemischen Vorbehandlung sowie in manchen Fällen dem Strahlen oder Gleitschleifen. So vermeiden wir, dass bei hochfesten Stählen Versprödung entsteht. Stahl-Legierungen mit hohen Anteilen an Kupfer, Blei oder Mangan benötigen eine angemessene Vorbereitung, damit die galvanische Veredelung die volle Haltbarkeit und Schutzwirkung entfaltet. Unser Portfolio umfasst gängige Anwendungen wie Beizentfetten, Abkochentfetten, elektrolytische Entfettung und das Dekapieren. Mit Hilfe von Wärmesonden protokollieren wir während des Einbrennens die Temperatur. So können Sie als Kunde die Wasserstoffentsprödung Ihrer Charge nachvollziehen.

Bei Aalberts surface treatment legen wir großen Wert darauf, bewährte Prozesse ständig weiterzuentwickeln und zu optimieren. Deshalb forschen wir intensiv an innovativen, wirtschaftlichen und leistungsfähigen Verfahren: Wir drehen an jeder einzelnen Stellschraube und greifen originelle Ansätze für zukünftige Technologien auf. Der Fokus unserer Entwicklungen liegt auf der funktionellen Galvanotechnik. Daneben bieten wir eine große Auswahl dekorativer Beschichtungen an, die in vielen Varianten mit unseren technisch-funktionellen Oberflächenbeschichtungen kombinierbar sind.

Galvanisieren mit Chrom – Beschichtung gegen Korrosion

Besonders häufig werden Bauteile aus der Automobilindustrie und der Möbelbranche mit Chrom galvanisiert. Aber auch in vielen anderen Branchen wird Galvanisieren wegen des dekorativen Aussehens als Industriebeschichtung eingesetzt. Chromschichten bieten des Weiteren einen guten Korrosionsschutz bei hoher Härte, der durch Hartchrom noch gesteigert werden kann. Einsatzgebiete von Galvanotechnik mit Hartchrom sind schwer beanspruchte Werkstücke wie Bremsscheiben, Kugelküken in Pipelines oder Walzen und Zylinder aller Art.

DURALLOY® – Galvanisieren bei geringer Prozesstemperatur

Bei DURALLOY® handelt es sich um eine extrem harte, rissfreie, präzise, sehr dünne und hochreine metallische Chrom-Beschichtung, die Reibungsvorgänge optimiert. Durch die geringe Prozesstemperatur ergeben sich keine Gefügeveränderungen des Grundmaterials. Dieser wesentliche Vorteil des Verfahrens gewährleistet Form- und Härtestabilität.

DURALLOY®-Schichten schützen vor Druckbelastungen, Mangelschmierung, Reibkorrosion und Schwingungskorrosion. Die Überzüge widerstehen hohen Temperaturen sowie Korrosion und Verschleiß. Zudem gewährleisten sie niedrige Reibung und Trockenschmierung. DURALLOY®-Schichten eignen sich besonders für Linearführungen oder Kugellager und kommen auch für Bauteile in Frage, die aggressiven Gasen ausgesetzt sind (Walzwerke, Hüttenwesen, Wehrtechnik).

Galvanisieren mit Gold – für gute Lötfähigkeit

Unedle Metalle in Gold zu verwandeln ist ein uralter Menschheitstraum, den auch wir nicht erfüllen können. Aber wir können metallische Bauteile vergolden, da heißt mit einer Gold-Schicht versehen. Beim Galvanisieren wird das Gold durch einen gleichmäßigen Stromfluss aus einem mit Salzen und Gold-Ionen angereicherten Elektrolyten auf der leitfähigen Oberfläche des Bauteils abgeschieden. Gold-Schichten zeigen allgemein eine hohe Duktilität, eine Anlaufbeständigkeit, eine gute Lötfähigkeit und einen geringen spezifischen elektrischen Widerstand.

Wir bieten sowohl herkömmliche Goldschichten als auch Gold/Kobalt-Legierungsschichten an, welche verschleißfester und härter sind. Beide Arten der Oberflächenveredelung eignen sich zum Beispiel für das Galvanisieren von Steckverbindern für die Elektronikindustrie. Aber auch für Batterien, für professionelle Halogenlampen, für Bauteile in der Raumfahrt, für Radareinrichtungen sowie zum Hochtemperaturlöten kommen die Beschichtungen in Frage.

Galvanisieren mit Kupfer – die Grundlage für Nickel

Kupfer dient als Unterbau für weitere galvanische Oberflächen wie Zinn oder Nickel. In einem elektrolytischen Prozess findet dazu zunächst die Abscheidung glänzender, feinkristalliner und duktiler Kupfer-Schichten statt. Der Vorteil eines fertigen Kupfer-Nickel-Schichtsystems: Es erfüllt viele Anforderungen in Bezug auf Korrosionsschutz bei gleichzeitig dekorativem Erscheinungsbild. Kupfer besitzt eine gute Deckfähigkeit, eine hohe Duktilität und eine sehr gute Strom- und Wärmeleitfähigkeit. Als Unterschicht wirkt es daher Spannungen zwischen dem Bauteil und dem Schichtsystem entgegen. Zudem können Kupferoberflächen auch nachträglich passiviert werden.

Glatte Nickel-Beschichtung von matt bis glänzend

Als Vernickeln bezeichnet man das Überziehen von metallischen Werkstücken mit einer Nickelschicht. Nickel hat eine silberhelle Farbe allerdings mit einem leicht gelblichen Farbton. Die Nickelschicht wird auf elektrolytischem Wege aus so genannten Nickelelektrolyten abgeschieden. Durch spezielle organische Zusätze im Elektrolyten und durch Variieren bestimmter Verfahrensparameter werden feine Unregelmäßigkeiten in der Oberfläche der Werkstücke eingeebnet, und es wird eine glänzende Oberfläche erzeugt. Durch die Vernickelung wird die elektrische Leitfähigkeit und die Korrosionsbeständigkeit erhöht.

Vernickelte Bauteile als Endschicht sind im dekorativen Bereich eine mögliche Alternative zu Chromschichten. Als Endschicht kann Nickel matt bis glänzend poliert werden, ganz nach Ihrem Bedarf. Bereits seit Jahren bedient Aalberts surface treatment die Automobilindustrie und die Elektrotechnik/Elektronik erfolgreich mit hochwertigen Nickel-Beschichtungen.

Nickel-Sulfamat – Galvanotechnik für die Reparatur von Bauteilen

Nickel-Sulfamat ist eine komplexe chemische Verbindung, die in Elektrolytlösungen zur Abscheidung von relativ dicken und reinen Nickelschichten verwendet wird. Diese Oberflächentechnik eignet sich insbesondere zur Reparatur beschädigter und fehlerhafter Bauteile. Nickel-Sulfamat-Schichten sind sehr duktil und bieten einen guten Schutz gegenüber Verschleiß und Korrosionsangriff. Darüber hinaus können die Schichten sehr gut mechanisch bearbeitet werden.

Galvanisch versilbern lassen vom Experten

Bei der galvanischen Versilberung wird in Elektrolyten unter Verwendung von Silbersalzen durch Stromfluss Silber auf Strom leitende Oberflächen von Werkstücken an der Kathode abgeschieden. Silberschichten verfügen über eine sehr hohe elektrische Leitfähigkeit, eine gute Chemikalienbeständigkeit und eine hohe Duktilität. Sie eignen sich deshalb gut zum Löten, verringern Übergangswiderstände und wirken selbstschmierend.

Silber-Schichten finden auf Grund ihrer hervorragenden elektrischen Leitfähigkeit unter anderem in der Elektronik-, Hochspannungs- und Telekommunikationsindustrie Anwendung. Aalberts surface treatment arbeitet zudem auch schon seit langem mit namhaften Unternehmen aus der Nahrungsmittelindustrie und der chemischen Industrie zusammen. So werden beispielsweise Verbindungsstücke und Absperrhähne aus rostfreiem Stahl von uns versilbert, um zuverlässig Fressen und Korrodieren zu vermeiden.

Galvanisch Zink – kostengünstig und effektiv gegen Korrosion

Die galvanische Verzinkung ist das kostengünstigste, effektivste und das meistangewandte Verfahren zur Erreichung eines zuverlässigen Korrosionsschutzes. Des Weiteren weist diese Oberflächenveredelung eine gute Temperaturbeständigkeit und eine attraktive Optik auf. Die Zink-Schichten sind zudem Cr(VI)-frei.

Ihre Beschichtungsmöglichkeiten bei Aalberts surface treatment im Anschluss an das Galvanisieren mit Zink:

  • Passivierungen in Blau, Schwarz, Transparent oder Dickschicht
  • Topcoats (Versiegelungen) sind möglich.
  • Wärmebehandlungen (Tempern) zum Wasserstoffentzug im Anschluss an den Beschichtungsprozess sind möglich

Unser Unternehmen bedient allen denkbaren Branchen mit Galvanisch Zink. Dazu gehören die Automobilindustrie, Sanitärtechnik, Bau- und Beschlägeindustrie sowie die metallverarbeitende Industrie.

Galvanische Zink-Eisen-Beschichtung – für extreme Temperaturen

Die Zink-Eisen-Beschichtung ist ein galvanisches Beschichtungsverfahren für technische und dekorative Oberflächen. Die Schichten haben eine erhöhte Temperaturbeständigkeit und zeigen ihre Stärke gerade bei extremen Temperaturbelastungen. Zudem ist der Korrosionsschutz nach einer aufgebrachten Versiegelung sehr gut. Auch Passivierung in schwarz oder transparent ist nach dem Galvanisieren mit Zink-Eisen möglich. Ein weiterer Pluspunkt dieser Technik: Zink-Eisen-Schichten sind umweltverträglich, da sie frei von sechswertigem Chrom sind.

Aalberts surface treatment bietet diese Oberflächenveredelung für Stahllegierungen und Eisenwerkstoffe, inklusive Gusseisen, an. Typische Einsatzmöglichkeiten finden sich in der Automobil- und Baumaschinenindustrie, der Blechverarbeitung, Elektrotechnik und dem Geräte- und Maschinenbau.

Zink-Nickel-Beschichtung – Galvanotechnik für die Automobilindustrie

Die galvanisch abgeschiedene Zink-Nickel-Legierung erfüllt die extrem hohen Korrosionsanforderungen der Automobilindustrie in den Bereichen Motorraum, Fahrwerk und Unterboden. In unseren modernsten, vollautomatisierten Anlagen wird dieses Verfahren prozesssicher ausgeführt. Im Anschluss an das Galvanisieren mit Zink-Nickel kann eine Cr(VI)-freie Passivierung aufgetragen werden, die die Oberfläche schützt. Anschließend aufgebrachte Versiegelungen und Topcoats steigern den Korrosionsschutz noch einmal.

Zink-Nickel-Überzüge bieten einen hohen Langzeitkorrosionsschutz, selbst bei starker thermischer Belastung. Kontaktkorrosion bei Stahlteilen in Verbindung mit Aluminium wird durch die Beschichtung vermieden. Darüber hinaus sind Zink-Nickel-Schichten sehr duktil: Beschichtete Produkte lassen sich ohne Abplatzen und Reißen der Oberfläche stark mechanisch verformen.

Galvanisches Verzinnen für elektromagnetische Abschirmung

Bei der galvanischen Verzinnung wird in Elektrolyten unter Verwendung von Zinnsalzen durch Stromfluss Zinn auf Strom leitende Oberflächen von Werkstücken an der Kathode abgeschieden. Wir bei Aalberts surface treatment verzinnen sowohl Aluminium-Legierungen als auch Buntmetalle, Eisenwerkstoffe, Edelstahl, Titanwerkstoffe und Zinkdruckguss.

Die Vorteile von Zinnschichten:

  • gut lötbar
  • hohe Duktilität
  • gute elektrotechnische Eigenschaften
  • ausgezeichneter Korrosionsschutz, unter anderem auch auf Kupfer und Stahl
  • chemisch beständig gegenüber organischen Säuren, bei fehlendem Sauerstoff
  • selbstschmierend

Beim Verzinnen geht es hauptsächlich um technische Teile, die elektrisch leitfähig, lötfähig und elektromagnetisch abgeschirmt (Shielding) sein müssen: zum Beispiel Gehäuse für Elektrostecker oder Steckerkontakte. Auch selbstschmierende Lager sind ein Gebiet der Galvanotechnik mit Zinn. Wir beraten Sie gerne zu allen Anwendungsmöglichkeiten und sinnvollen Alternativen.

Produktanfrage

Wenn Sie uns etwas zu dem hier vorgestellten Produkt mitteilen möchten, so können Sie es gerne tun. Ihre Anfrage, Ihr Kommentar, Ihre Wünsche werden direkt an Ihren persönlichen Ansprechpartner weitergeleitet.

Häufig gestellte Fragen

Weitere Verfahren

Sie haben eine Frage zu Werkstoffen oder Verfahren?
Sprechen Sie uns an. Wir sind auch in Ihrer Nähe.

Kontaktieren Sie uns
Home